Was ist Farblicht-Therapie?

Farben beeinflussen den Organismus und die Psyche. Die Farblicht-Therapie stimuliert Heilungs- und Regenerationsprozesse sowie das körpereigene Abwehrsystem auf natürliche Weise. Die Farblicht-Therapie hat eine starke analgetische Wirkung für eine schnelle und langanhaltende Schmerzlinderung.

Mit der Behandlung werden lichtempfindliche Zellstrukturen und Moleküle stimuliert. Das löst in den Zellen eine Kettenreaktion aus und der so genannte Sekundäreffekt, der nicht nur auf die behandelte Stelle begrenzt ist sondern den ganzen Körper mit einbezieht, setzt ein.

Die Behandlung ist schmerzfrei. In den meisten Fällen braucht es nur wenige Behandlungen. Das Behandlungsspektrum kennt praktisch keine Grenzen. Oft kommt es zu einer Rehabilitation ohne Rückfall.

Die Farblicht-Therapie kann helfen:

- den Schmerz zu stillen oder zu lindern
- regenerative und reparative Prozesse im gesamten Organismus anzuregen
- die Mikrozirkulation zu verbessern
- Stoffwechselprozesse zu harmonisieren
- das Immunsystem zu stärken
- die Kollagenproduktion und die Hautqualität zu verbessern
- die Wundheilung zu fördern

 

Tiefe Schürfwunde mit wildem Fleisch vor und nach einigen Behandlungen mit Farblicht.

Einsatzgebiete:

- Verletzungen des Bewegungsapparates (auch alte und schlecht verheilte)
- Bänder- und Muskelrisse
- Zerrungen, Verrenkungen
- Prellungen, Verstauchungen
- Kreuzschmerzen
- Schulter- und Nackenschmerzen
- Eingeklemmte Nerven, Nervenentzündung
- Schleudertrauma
- Abklingen von akuten Entzündungen
- Sehnenscheidenentzündungen
- Karpaltunnelsyndrom
- Trigger-Punkte
- Tennisellbogen
- Hautprobleme und dermatologische Erkrankungen
- Narbenheilung unterstützen (Rötungen, Wulst, Verklebungen)
- Infektionen der oberen Atemwege (Stirn- und Kieferhöhlenentzündung)
- Beingeschwüre (offene Beine)
- Hilfe bei Durchblutungsstörung
- SAD Saisonal abhängige Depression (‘Winterdepression’)

Nebenwirkungen?

Das Lichttherapiesystem basiert auf über 20 Jahren Erfahrung und stetiger klinischer Forschung. Bis heute sind keine unerwünschten Nebenwirkungen bekannt. 

Die Farblicht-Therapie kann als Monotherapie und/oder als ergänzende Therapie angewendet werden.